Persönliche Beratungsgespräche sind wieder mögich! Bitte rufen Sie unter 0732602200 an, um Anfragen abzuklären! Wir beraten jedoch auch weiterhin gerne telefonisch, per EMail oder über unsere Onlineberatung.

Beratung – Information – Prozessbegleitung

für Frauen und Mädchen ab 14 Jahren aus ganz Oberösterreich

Als Frauen- und Familienberatungsstelle beraten wir bei Beziehungsproblemen, in schwierigen Lebenssituationen, bei Trennung und Scheidung und auch bei allen Formen der Gewaltbetroffenheit. Wir sind für alle Anliegen da, die im Leben von Frauen und Mädchen eine Rolle spielen. Wir nehmen uns Zeit und hören zu.

Als Fachberatungsstelle bei sexueller Gewalt unterstützen wir Mädchen und Frauen nach sexuellen Übergriffen und begleiten sie im Strafverfahren.

Unser Team besteht aus Juristinnen und psychosozialen Beraterinnen, die eng zusammenarbeiten. Unsere Beratung ist kostenfrei und kann auch anonym oder per Onlineberatung in Anspruch genommen werden. Alles, was wir in der Beratung erfahren, unterliegt der Verschwiegenheitspflicht.

Genauere Informationen findet ihr hier: Beratung
Denkt auch an unsere Onlineberatung

Onlineberatung

So könnt ihr mit uns Kontakt aufnehmen:
Tel: 0732 /602200
hallo@frauenzentrum.at

Beratungsangebote
Prozessbegleitung
Prävention und Information

Veranstaltungen

Vortragsreihe „Rechtstipps für Frauen“

Frauen stehen in ihrem Leben vor vielen Entscheidungen, bei denen rechtliche Informationen wichtig sind. Deshalb bietet das Frauenbüro der Stadt Linz  Informationsabende durch Rechtsexpertinnen für Frauen zu folgendenen Themen an:

  • Karenz und Wiedereinstieg in den Beruf
    Meldefristen, Wochen- und Kinderbetreuungsgeldbezug, Kündigungsschutz, Gestaltungs- sowie Zuverdienstmöglichkeiten

    WANN: Mittwoch, 23. September 2020, 17:00 Uhr
    WO: Altes Rathaus, Hauptplatz 1, 4020 Linz, Raum 443

  • Staatliche Pension und Hürden für Frauen
    Pensionskonto, Pensionssplitting und Möglichkeiten der Pensionsvorsorge

    WANN: Donnerstag, 01. Oktober 2020, 18:00 Uhr
    WO: Altes Rathaus, Hauptplatz 1, 4020 Linz, Raum 443

Die Vorträge werden von Expertinnen des autonomen Frauenzentrums und der AK Oberösterreich abgehalten und richten sich an junge Frauen, die vor wichtigen Lebensentscheidungen stehen.

Einritt frei!

Anmeldung unter: Frauenbüro der Stadt Linz 0732/70 70 – 1191 oder frauenbuero@mag.linz.at

Logo Frauenbüro der Stadt Linz


2. Maria Schwarz-Schlöglmann Lecture zum Gewaltschutz

WANN: Dienstag, 06. Oktober 2020 um 18:00 Uhr
WO: JKU Linz

Die Veranstaltung findet in Gedenken an Maria Schwarz-Schlöglmann, der Gründerin des Gewaltschutzzentrums OÖ, statt, die sich unermüdlich für die Rechte von Frauen und Gewaltopfern einsetzte.  

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenlos.

Die TeilnehmerInnenzahl ist begrenzt, um Anmeldung unter legalgenderstudies@jku.at wird gebeten.

Einladung und Programm


Marianne.von.Willemer.2020
Preis für digitale Medien

WANN: Donnerstag, 15. Oktober 2020, 19:00 Uhr
WO: Ars Electronica Center, Sky Loft, 3. Obergeschoss

Einladung zur Preisverleihung
Der Marianne.von.Willemer – Preis für digitale Medien ist eine direkte Förderung von Künstler*innen, die digitale Medien als künstlerisches Werkzeug und Ausdrucksmittel nutzen.
Erstmals vergeben im Jahr 2000, ist er mittlerweile fest etabliert und aus dem Linzer Kulturkalender nicht mehr wegzudenken.

Eintritt frei!
Die Veranstaltung ist barrierefrei!

Bitte um verbindliche Anmeldung bis 09. Oktober 2020 unter frauenbuero@mag.linz.at oder telefonisch unter 0732/70 70/11 91

Logo Frauenbüro der Stadt Linz

Eine Initiative des Frauenbüros der Stadt Linz in Kooperation mit der Ars Electronica


Buchtipp: Reparaturprojekt Mann – Erholungsgebiet Frau

Frauen beraten Frauen: Feministische psychosoziale Beratung bei Beziehungskonflikten, Gewalterfahrung, Trennung und im Umgang mit Arbeit, Geld und Körper

Diese Ratgeberin unterstützt beim Klären von Fragen, beim Erkennen von Problemursachen und beim Entwickeln neuer Perspektiven und Strategien. Sie stärkt die eigene Urteils- und Entscheidungskraft und hilft, die eigene Denk- und Handlungsfreiheit zu erweitern, im Umgang mit Partner*innen, Arbeitgeber*innen und Institutionen wie dem Gericht.

Dr.in Bettina Zehetner von FRAUEN* BERATEN FRAUEN*, Wien, zeigt an Beispielen aus der Praxis, wie ein frischer feministischer Blick auf traditionelle Konzepte die psychosoziale Beratung verändert und zu mehr Gestaltungsfreiheit beiträgt. Die Erkenntnis, dass die eigenen Probleme gesellschaftlich mitverursacht sind und dass es ein physisches und psychisches Leiden an Geschlechternormen gibt, wirkt dem Gefühl persönlichen Versagens entgegen und verleiht den Mut, eigenwillige Problemlösungen zu wagen.

  1. Aufl. Juni 2020, Pb.; 152 S.;
    9783938580745/€ 19,50 (A)/ € 18,90 (D)
    eBook epub 9783938580653/€ 13,30 (A)/ € 12,90 (D)
    eBook PDF 9783938580677/€ 13,30 (A)/ € 12,90 (D)

Rezension zum Buch von Andrea Jobst-Hausleithner, Rechtsberaterin im autonomen Frauenzentrum: Rezension lesen


Jetzt unterstützen!

Unsere Angebote sind kostenfrei – wir sind aber auf Ihre Spende, Hilfe und Unterstützung angewiesen.

Wir freuen uns über jede Spende!

Für unseren Newsletter anmelden: