Frauennotruf

Information, Beratung und Begleitung bei sexualisierter Gewalt

Das autonome Frauenzentrum als Frauennotruf OÖ ist eine vom Bundesministerium für Bildung und Frauen anerkannte Fachstelle zu sexueller Gewalt gegen Frauen und Mädchen in Oberösterreich.

Das aFz bietet als anerkannte Opferschutzeinrichtung für betroffene Frauen und Mädchen (ab 14 Jahren) und deren weiblichen Bezugspersonen umfassende Information und persönliche Beratung sowie Prozessbegleitung in einem möglichen Strafprozess.

Neben der individuellen Beratung und Prozessbegleitung für von sexualisierter Gewalt betroffene Frauen und Mädchen liegen die Aufgaben als Frauennotruf und Fachstelle in der Prävention, Öffentlichkeitsarbeit, Bildungsarbeit und Vernetzung. Zu diesem Zweck haben sich die fünf autonomen Frauennotrufe Österreichs im Dezember 2010 im Bundesverband der autonomen Fachstellen Österreichsn zu sexueller Gewalt (BAFÖ) zusammengeschlossen.

BAFÖ

Email: bafoe@frauennotrufe.at
Homepage: www.frauennotrufe.at

 


Frauennotruf Salzburg

Paracelsusstraße 12
5020 Salzburg
Tel: 0662/88 11 00
Email: beratungsstelle@frauennotruf-salzburg.at
Homepage: www.frauennotruf-salzburg.at

Frauen gegen VerGEWALTigung

Sonnenburgstraße 5
6020 Innsbruck
Tel: 0512/57 44 16
Email: office@frauen-gegen-vergewaltigung.at
Homepage: www.frauen-gegen-vergewaltigung.at

Beratungsstelle TARA

Haydngasse 7, Top 1
8010 Graz
Tel: 0316/31 80 77
Email: office@taraweb.at
Homepage: www.taraweb.at

Notruf Beratung

Rötzergasse 13/8
1170 Wien
Tel: 01/523 22 22
Email: notruf@frauenberatung.at
Homepage: www.frauenberatung.at


Das afz widmet sich aktuell schwerpunktmäßig der Prävention von sexueller Gewalt an jungen Frauen und Mädchen. Dazu bietet das autonome Frauenzentrum im Auftrag und über Koordination durch das Linzer Frauenbüro Schulworkshops mit dem Titel „MIT UNS NICHT“ an. Diese Workshops richten sich an Mädchen der 4. Klasse der Neuen Mittelschulen und widmen sich verstärkt dem Thema sexueller Übergriffe unter dem Einfluss von KO-Tropfen.

Nähere Informationen dazu unter: MIT UNS NICHT!

Besonders hinweisen möchten wir auch auf die vom Bundesministerium für Bildung und Frauen zur Verfügung gestellte „fem-help-App“ zum Schutz von Frauen vor Gewalt. Mit dieser App werden Frauen gezielt über Gewaltschutz informiert. Im Notfall ist es möglich Hilfe zu rufen, zu Dokumentieren und wichtige Daten zu speichern. Siehe: http://aktuell.spoe.at/femhelp-app-app-bietet-frauen-schutz-215261/