Aktuelles

CHANCE BERATUNG

Ein Film des Netzwerks österreichischer Frauen- und Mädchenberatungsstellen

Zu Wort kommen Frauen und Mädchen, die sich an unsere Einrichtungen wenden sowie die Beraterinnen.

„Was ist eine Frauenberatungsstelle? Was ist eine Mädchenberatungsstelle?“
In diesem zehnminütigen Film berichten Frauen und Mädchen, wie sie unsere Beratungsstellen gefunden haben, mit welchen Anliegen sie kommen und wie sie Unterstützung finden. Mitarbeiterinnen unserer Einrichtungen sprechen über ihre Arbeit und über ihr Selbstverständnis als Frauen- und Mädchenberaterinnen.

Trailer:
https://www.youtube.com/watch?v=t2x8LBCCLUM

Lange Version: 
https://www.youtube.com/watch?v=h-8BWV0zWwE&t=44s

Kurze Version:
https://www.youtube.com/watch?v=uib3eMw5FqQ

Auf Facebook:
https://www.facebook.com/afz.autonomes.frauenzentrum


Frauenpolitik ist mehr als Gewaltschutz

Feministische Organisationen protestieren gegen Förderkürzungen durch das Frauenministerium

Im Laufe des Juni erhielten mehrere Einrichtungen, die feministische emanzipatorische Bildungs- und Informationsarbeit betreiben, vom Frauenministerium die Mitteilung, dass die Fördermittel für das laufende Jahr zur Gänze gestrichen oder empfindlich gekürzt werden. Der Entzug von vergleichsweise geringen Summen stellt für diese Organisationen, die ohnehin unter sehr prekären Bedingungen arbeiten, eine existenzielle Bedrohung dar.

WIDE – Entwicklungspolitisches Netzwerk für Frauenrecht und feministische Perspektiven, Frauen*solidarität, ÖBV-Via Campesina, Frauenhetz, One Billion Rising und dem Arbeitskreis Emanzipation und Partnerschaft haben eine Presseaussendung zu den Förderkürzungen bzw. der Streichung von Mitteln des Frauenministeriums für Organisationen, die feministische Bildungsarbeit leisten, ausgeschickt:

Presseaussendung: http://www.wide-netzwerk.at/index.php/presse/353-frauenpolitik-ist-mehr-als-gewaltschutz

oder als PDF: Presseaussendung

 


Online Petition: „Rücknahme der Kürzung im Budget für Familienberatungsstellen in Österreich“

Die Regierung hat die Förderungen für die Familienberatung um eine Million Euro gekürzt! Eine Kürzung um acht Prozent! Der Dachverband Familienberatung fordert nicht nur die Zurücknahme dieser Kürzung, sondern eine an den Bedarf angepasste Erhöhung für die psychosoziale Versorgung von Familien in Österreich!

Österreich braucht weiterhin eine ausgewogene, gerechte und unterstützend wirkende Familienpolitik. Die fast 400 Familienberatungsstellen leisten einen unverzichtbaren Beitrag zur Familienförderung in Österreich.

Hier die Petition gegen die Kürzung im Budget für Familienberatungsstellen in Österreich unterzeichnen!!!

 


Gemeinsam gegen die Aufweichung des Schutzes vor Diskriminierung

31 Organisationen aus dem Bereich Soziales, Gesundheit, Geschlechtergerechtigkeit, Kunst und Kulter setzen ein Zeichen gegen eine weitere Aushöhlung des Schutzes vor Diskriminierung in OÖ und unterzeichenten eine Stellungnahme zum Entwurf einer Novelle des OÖ Antidiskriminierungsgesetzes.

Einer der Hauptkritikpunkte ist die geplante Abschaffung der Voraussetzung juristischer Fachkompetenz für die Leitung der Antidiskriminierungsstelle. Weitere Kritikpunkte beziehen sich darauf, dass der Tätigkeitsbericht der Antidiskriminierungsstelle laut Gesetzesentwurf nur mehr bei Bedarf vorgelegt und die Ressourcen für die Monitoringstelle nicht aufgestockt werden sollen. Die unterzeichneten Organisationen sehen das als Verletzung der UN-Vorgaben.

Die Stellungnahme kann hier nachgelesen werden:
oöADG
Stellungnahme_OÖ_ADG

 


Geben wir FrauenARMut in Österreich keine Chance!
Petition JETZT unterzeichnen!

 

 

 

 

 

Hier Petition gehen FrauenARMut unterzeichen!!!